Herren 55 Oberliga

12.05.18: Beim TC Eppelborn/Dirmingen legten die Herren 55 der SG RL Lahnstein/Post-SV eine sensationelle Aufholjagt hin und sicherten sich damit mit 11-10 den Gesamtsieg. Zwei Einzel wurden im Champions Tiebreake verloren, eins im Tiebreake. Lediglich Michael Struth konnte sein Einzel mit 6-0 7-6 gewinnen. Nach den Einzeln stand es 2-10, eine fast aussichtslose Situation um über einen Gesamtsieg nachzudenken. Aber dann kamen sie, die Herren 55 mit ihren sehr starken Doppeln. Alle drei Spiele wurden für die SG RL Lahnstein/Post-SV entschieden, zwei davon im Champions Tiebreake. Somit wurden aus den Doppeln neun Punkte geholt, was für eine grandiose Leistung, respekt.

05.05.18: Im dritten Spiel in der Oberliga der Herren 55 kam die Spielgemeinschaft aus SG RL Lahnstein/Post-SV Koblenz 1 gegen den Bendorfer TV 1 über ein 6-15 leider nicht hinaus. Jens Kowalke (7-5 6-4), Hans-Willi Koch (1-0 w.o.) und Hans-Christoph Göbel (6-1 6-4) konnten ihre Einzel gewinnen. Schade, dass die darauf folgenden Doppel, mit viel Pech, knapp verloren wurden. Doppel eins musste sich im Champions-Tiebreake geschlagen geben, Doppel zwei verlor mit 4-6 4-6 und Doppel drei mit 6-7 4-6.

01.05.18: Das zweite Spiel der laufenden Saison konnten die Herren 55 mit 12-9 gegen den TC Riegelsberg gewinnen. Hans-Willi Koch (7-5 6-3), Michael Struth (6-3 6-4) und Hans-Christoph Göbel (6-2 6-2) siegten gegen ihre, auf dem Papier leicht favorisierten, Gegner. In den entscheidenden Doppeln blieben die Spieler der Spielgemeinschaft RL Lahnstein / Post-SV Koblenz fokussiert und belohnten sich mit zwei Siegen (Hans-Willi Koch/Ernst Merz 6-3 6-0 und Thomas Beyl/Michael Struth 6-3 6-0). Damit war der Gesamtsieg perfekt.

28.04.18: Die Herren 55 mussten im ersten Medenspiel Auswärts bei den Tennisfreunden Budenheim 1 antreten. Der Lahnsteiner Jens Kowalke, konnte in einem Tennis-Krimi seinen Gegner Ernesto Ruiz-Rodriguez im Champions-Tiebreake mit 6-3 2-6 10-8 niederringen. Ebenso konnte Michael Struth sein Einzel souverän mit 6-0 6-1 gewinnen. Die anderen vier Einzel, wurden knapp verloren und es stand somit nach den Einzeln 4-8. Aus den folgenden drei Doppeln, konnte eins gewonnen werden (Thomas Beyl / Michael Struth 6-1 6-2). Am Ende verloren die Herren 55 in der Oberliga ihr erstes Spiel mit 7-14.


Damen 30 Oberliga

13.05.18: Endlich hat es geklappt. Die Damen 30 können ihren ersten Sieg in der Oberliga in dieser Saison feiern. 17-4 stand es am Ende gegen den TC Gensingen. Der Grundstein für den Sieg wurde bereits in den Einzeln gelegt. Sarah Wisberg und Elke Hofmann gewannen ihre Einzel glatt. Kämpferisch stark zeigten sich Sandra Beyl und Andrea Fuß, die beide ihre Einzel im Champions-Tiebreak entscheiden konnten. Am Ende gewannen die Lahnsteinerinnen sogar alle drei Doppel, sodass am Ende ein 17-4-Erfolg verbucht werden und der letzte Tabellenplatz verlassen werden konnte. 

10.05.18: Langsam nähern sich die Damen 30 dem ersten Spielgewinn. Von Woche zu Woche werden es ein paar mehr Pünktchen. Aber zum ersehnten ersten Sieg hat es auch am Vatertag beim TC Homburg im Saarland noch nicht gereicht. Aufgrund der schlechten Witterung haben die Einzelspiele in der Halle stattgefunden. Hier konnte Sarah Wisberg ihr Einzel an Position eins mit 7-5 6-1 gewinnen. Auch Katrin Weinert und Ulrike Reckart kam die Halle zugute. Beide konnten ihr Einzel gewinnen. So stand es nach den Einzeln 6-6 unentschieden. Doch leider konnten die Lahnsteinerinnen nur ein Doppel gewinnen. S. Wisberg / Sandra Beyl siegten im ersten Doppel mit 6-4 6-1. Doch am Sonntag gegen den TC Gensingen soll nun endlich der erste Sieg her. 

06.05.18: Etwas mehr haben sich unsere Damen 30 in der Oberliga beim Heimspiel gegen die DJK TV Mainzer Sand schon ausgerechnet. Lediglich Sandra Beyl (7-5 6-4) und Elke Hofmann (6-2 6-2) konnten ihre Einzel an Position zwei und drei gewinnen. So stand es nach den Einzeln bereits 4-8. Keine gute Ausgangsposition für die Doppel, aber die Lahnsteinerinnen wollten alles dransetzen, um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Und so wurde es auch hier noch einmal richtig eng. S. Beyl / Sarah Wisberg konnten ihr Doppel zwar mit 6-2 6-2 gewinnen, Katrin Weinert / Ulrike Reckart verloren jedoch äußerst knapp mit 7-5 5-7 8-10 ebenso wie E. Hofmann / Andrea Fuß. So konnten die Mainzer am Ende 14-7 Punkte mit nach Hause nehmen.

29.04.18: Im ersten Medenspiel der Damen 30 ging es gegen die leicht favorisierte Mannschaft TC Otterberg aus der Pfalz. Lediglich Sarah Wisberg an Position eins konnte sich sensationell gegen ihre Gegnerin Katrin Scaroni mit 6-4 6-3 durchsetzen. In diesem überragenden Spiel wurde den Zuschauern Tennis vom Feinsten geboten. Alle anderen Einzel wurden leider knapp verloren, wie z.B. die Spiele von Ulrike Reckart (6-7 4-6) oder Katrin Weinert (3-6 4-6). Ebenso eng ging es bei den Doppeln zu, von denen eins sogar denkbar knapp im Champions-Tiebreake verloren wurde. Am Ende des Spieltages hieß es in der Gesamtwertung 2-19.


Jungen U15 Rheinlandliga

12.05.18: Einmal mehr konnte Ferdinand „Eddy“ Scholz in der Rheinlandliga an Position eins punkten und seinen höher eingestuften Gegner mit seiner starken kämpferischen Leistung niederringen. Zunächst lag er dabei 1-4 im ersten Satz hinten. Doch Eddy wurde immer stärker und konnte schließlich die Partie zum 7-5 6-0 drehen. Doch dies sollte der einzige Punkt der Lahnsteiner gegen den Andernacher TC bleiben. Teo Dazert, die Nummer zwei der Truppe, musste sich leider krankheitsbedingt abmelden. Und so war es für Torben Wernecke, Jonas Koulen und den für T. Dazert in die Mannschaft gerückte Max Griese schwer, in den Einzeln zu punkten. In den Doppeln ging es vor allem bei F. Scholz / T. Wernecke noch einmal eng zu. Sie verloren nur knapp mit 3-6 5-7, J. Koulen / M. Griese mit 1-6 1-6. Aber nach Pfingsten wartet schon die nächste Herausforderung bei der SG Höhr-Grenzhausen / Nauort auf unsere Jungs.

 

05.05.18: Diesmal hat es unsere Jungs U15 in der Rheinlandliga kalt erwischt. Gegner war der TC BW Bad Ems, der von seinen zahlreichen Kaderspielern verstärkt wird. Auch wenn das Ergebnis mit 3-6 1-6 recht eindeutig war, hat Teo Dazert an Position zwei wieder ein starkes Einzel gespielt und seinen Gegner Finn Gerharz gefordert. Pech hatte Ferdinand "Eddy" Scholz, der sich beim Stand von 0-3 verletzte, sich aber bis zum Ende durchkämpfte. Torben Wernecke und Laurenz Ringel blieben in ihren Einzeln chancenlos. Dafür gaben sich beide Doppel F. Scholz / L. Ringel und T. Dazert / T. Wernecke kämpferisch. Über ein 0-14 kamen die Jungs jedoch nicht hinaus.

28.04.18: Nur knapp hat die Jungen U15-Mannschaft des TC Rhein-Lahns ein Unentschieden in ihrem ersten Spiel in der Rheinlandliga gegen den TC Trier verpasst. Ferdinand „Eddy“ Scholz konnte sein Einzel an Position eins mit 6-2 6-0 ebenso wie Teo Dazert an Position zwei mit 6-0 7-5 gewinnen. Das war ein grandioser Einstieg für die beiden Spitzenspieler in der höchsten Spielklasse des Tennisverbands Rheinland. Torben Wernecke und Jonas Koulen mussten sich gegen sehr stark aufspielende Trierer Jungs jedoch mit 1-6 0-6 und 1-6 1-6 geschlagen geben. So stand es 4-4 nach den Einzeln und es blieb spannend in den Doppeln. T. Wernecke / J. Koulen verloren ihr Doppel glatt mit 0-6 0-6, doch F. Scholz / T. Dazert hatten in ihrem Doppel das Unentschieden vor Auge. Doch leider verloren sie knapp mit 2-6 6-4 und schließlich 4-10 im Champions-Tiebreak. So stand es am Ende 10-4 für die Jungs aus Trier, doch unsere Jungs können erhobenen Hauptes nächste Woche zu ihrem Auswärtsspiel zum TC BW Bad Ems fahren.


Herren 65 A-Klasse

16.05.18: Diesmal traten die Herren 65+ der SG Post-SV Koblenz/Lahnstein auf der eigenen Tennisanlage gegen den RTC Arenberg an. Es zeigte sich, dass die Arenberger Herren, die erwartet starken Gegner waren. Nachdem der an 4 spielende Helmut Komes klar gegen seinen Arenberger Kontrahenten gewann, war die Hoffnung groß, weitere Punkte in den Einzeln einfahren zu können. Die Ergebnisse aus den ersten Sätzen bei den auf Nr.1 und 2 spielenden Gerd Preker 6:1 und Dr. Axel Eulenberger 6:3, schienen diese Hoffnung zu bestätigen. Doch wie so oft, trog der Schein. Preker verlor nach starkem Kampf den 2. Satz mit 1:6 und den anschließenden Matchtiebreak unglücklich mit 8:10. Ebenso musste sich Thorolf Schmidt seinem Arenberger Gegner mit 1:6 und 3:6 geschlagen geben. Dr. Eulenberger gewann jedoch auch Satz 2, so dass man 4:4 aus den Einzeln ging. Die Doppel mussten jetzt entscheiden. Das 2. Doppel Dr. Eulenberger/Schmidt ging verloren. Somit blieb nur noch die Hoffnung auf ein Unentschieden, wenn das 1. Doppel Preker/Komes sein Spiel gewann. Sie gewannen den 1. Satz mit 6:4. Der 2. Satz ging mit 1:6 allerdings deutlich verloren. Wieder musste der Tiebreak entscheiden. Doch diesmal war das Glück mit 10:7 auf Seiten der SG SV Post/TC-RL Lahnstein. Somit wurde mit einem Endergebnis von 7:7 ein ein leistungsgerechtes Unentschieden erzielt. Wie Mannschaftsführer Gunter Krocke mitteilte wird der Erfolg aus dem 1. Spiel gegen Heimbach- Weis nicht gewertet, da dieser Verein seine Mannschaft aus der Gruppe zurückgezogen hat, so dass bisher nur 1 Unentschieden auf dem Konto der Spielgemeinschaft steht. Im nächsten Spiel, am 23.05. geht es zum TFR BR Wissen, wo mit der gleichen Begeisterung versucht wird, die Punkte mit an den Rhein zu holen.

02.05.18: Geglückte Premiere beim 1.Medenspiel der Herrenmannschaft 65+ SG Post-SV Koblenz/Lahnstein2. Erstmals bestreiten die Herren 65+ des TC Rhein-Lahn -in einer Spielgemeinschaft mit der Post SV Koblenz- die Medenspiele in 2018. Am Mittwoch, den 02.05. ging es zum Auswärtsspiel nach Heimbach-Weis. 4 Einzel- und 2 Doppelpartien mussten gespielt werden. Die Einzel begannen sehr vielversprechend; alle ersten Sätze wurden gewonnen. 2 Partien mussten nach verlorenem 2. Satz im Matchtiebreak entschieden werden. Leider gingen diese 2 Spiele verloren, so dass man 2:2 aus den Einzeln ging. Es spielten Gerd Preker 7:5 6:1; Dr. Axel Eulenberger 6:2 2:6 7:10; Thorolf Schmidt 6:3 0:6 6:10; Helmuth Komes 6:4 6:2. Die Devise möglichst alle beiden Doppelpaarungen zu gewinnen erfüllte sich. Beide Doppel wurden klar gewonnen. Es spielten im Doppel: G.Preker/Gerhard Gross 6:0 7:5; Gerd Simons/Th. Schmidt 6:2 6:0. Mit dem guten Ergebnis von 10:4 wurde dieses wichtige Spiel für die SG Post-SV/Lahnstein2 gewertet. Das nächste Spiel der Herren 65+ findet am Mittwoch, dem 16.05. auf unserer T-Anlage in Lahnstein statt, Beginn 11.00 Uhr. Über Fans, die uns unterstützen, würden wir uns sehr freuen.


Herren 30 A-Klasse

21.05.18: Endlich hat es geklappt, die Herren 30 des TC RL Lahnstein konnten ihren ersten Sieg beim TC Asterstein erkämpfen.

Verletzungsbedingt (Holger Mohr) traten die Lahnsteiner mit Rafael Heilscher an, der an diesem Tag einen ausgezeichneten Job machte. Mit einem sehr klaren 6-0 6-0 hat er das Match für sich entschieden.

Auch Torsten Kullmann hat sich nach einer Tennis-Schlacht, zwei Matchbälle gegen sich und einem Champions Tiebreake mit (2-6 6-4 11-9) durchgesetzt. Außerdem haben noch Jan Wisberg (6-3 6-2) und Nico Hein (6-0 6-2) ihre Einzel gewonnen. Nach 8-2 aus den Einzeln musste noch ein Doppel gewonnen werden, um den Gesamtsieg an diesem

sonnigen Tag nach Hause zu bringen und genau das gelang den Lahnsteinern. Mit einem klaren Sieg (6-0 6-1) im zweiten Doppel (Jan Wisberg / Torsten Kullmann) war der Tag für die Herren 30 aus

Lahnstein perfekt und konnte mit einem knappen Gesamtsieg von 11-10 abgeschlossen werden. Gratulation, ein wichtiger Meilenstein für den Kampf um den Klassenerhalt in der A-Klasse.

10.05.18: Kalt, war es am Vatertag beim TC Obere Grafschaft und „kalt“ erwischt hat es auch die Herren 30. Am Ende stand eine 5-16 Niederlage auf dem Papier.

Lediglich das Einzel von unserer Nummer 1 Sven Gräper konnte gewonnen werden. Er machte es gegen seinen Gegner mal wieder spannend. Zuletzt hatte er gegen ihn im dritten Satz verloren. Diesmal behielt er mit 10-8 im Match Tiebreak die Oberhand. Christian Sowieja (2-6 1-6), Jan Wisberg (3-6 3-6), Nico Hein (1-6 2-6), Holger Mohr (2-6 0-6) und Torsten Kullmann (5-7 2-6) konnten ihre Einzel nicht gewinnen.

Des Weiteren folgte noch ein Sieg im 2. Doppel von Torsten Kullmann und Jan Wisberg. Am kommenden Spieltag geht es zum Derby beim TC Asterstein, dort soll endlich der erst Sieg eingefahren werden.

06.05.18: Im ersten Heimspiel ging es an einem sonnigen Tag, für die sehr motivierten Herren 30 gegen den TC Güls. Man hatte sich viel vorgenommen. Es wurde jedoch spannender als erhofft, denn nach den Einzeln stand es 6-6. Holger Mohr lieferte sich einen Tennis Krimi und konnte am Ende nach einem äußerst engen Champions Tiebreake (13-11) verdient den Platz als Sieger verlassen.

 

Jan Wisberg setzte sich gewohnt souverän mit einem 6-1 6-3 durch. Trotz des Sieges war er mit seiner Leistung nicht zufrieden „Es war nicht gut, ich habe das gemacht was ich machen musste, es hat gereicht“. Solange es „reicht“, lieber Jan, ist alles gut, Daumen hoch. Auch Nico Hein hat sein Spiel dominiert (6-2 6-4) und wurde am Ende von seiner Freundin mit einem leidenschaftlichen „Bussi“ belohnt, weiter so. Jetzt kam es auf die Doppel an. Das an zwei gesetzte Doppel (Sven Gräper/Holger Mohr) wurde auf hohem Niveau leider mit 4-6 3-6 verloren. Die anderen zwei Paarungen mussten wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Bei Torsten Kullmann/Rafael Heilscher steht es 7-5 2-3 und bei Jan Wisberg/Nico Hein 2-6 7-5, der Champions Tiebreake muss es also richten. Fortsetzung folgt, einen Termin gibt es noch nicht, es bleibt spannend.


Damen A-Klasse

18.05.18: Bei dem Nachholtermin vom 10.05.18 gegen den TV Kastellaun konnten unsere Damen zwei Doppel gewinnen. Im Doppel zwei (Kim Jacoby / Charlotte Moritz) ging es heiß her, das Spiel war auf Messers Schneide und konnte im Champions Tiebreake 10-6 gewonnen werden. Am Ende konnte gegen den TV Kastellaun mit 12-9 gewonnen werden. Super Mädels, weiter so.

13.05.18: Bei der SG Thalfang/Neumagen-D. konnte kein „Blumenstrauß“ gewonnen werden. Die Damen des TC RL Lahnstein trafen an diesem Tag auf einen sehr starken Gegner. Die an eins gesetzte Lahnsteinerin Kim Jacoby verlor, mit ein wenig Pech, denkbar knapp mit 7-5 4-6 9-11. Auch die an zwei gesetzte Lisa Fuß konnte nach einem engen Match mit 3-6 4-6 den Platz nicht als Siegerin verlassen. Die anschließenden Doppel gingen ebenso an die Gegnerinnen. Endstand somit 0-21.

10.05.18: Beim Aufeinandertreffen der Lahnsteinerinnen auf den TV Kastellaun kam es zu einer sehr ausgewogenen Mannschaftsleistung beider Teams. Auf beiden Seiten wurden drei Einzel gewonnen. Lisa Fuß (6-2 6-2), Lea Reckart (6-2 6-2) und Charlotte Moritz (6-4 6-3) konnten für die Damen aus Lahnstein ihre Einzel gewinnen. Zu den Doppeln kam es nicht mehr, diese wurden auf den 18.05.18 verschoben. Momentan steht es somit 6-6.

06.05.18: Glücklos blieben die Damen in ihrem Spiel beim TC Güls. Dabei konnten zunächst Kim Jacoby ihr Einzel mit 6-2 6-3 ebenso wie Lea Reckart mit 6-2 6-0 und Charlotte Moritz mit 6-1 6-1 gewinnen. Laura Fuß konnte an Position eins den ersten Satz gewinnen, musste jedoch dann verletzungsbedingt aufgeben. K. Jacoby / L. Fuß konnten Doppel eins zwar mit 6-3 6-3 gewinnen, doch insgesamt kamen die Damen nicht über ein 9-12 hinaus.

29.04.18: In ihrer ersten Runde gegen den TC GW Buchholz kamen die Spielerinnen des TC RL Lahnstein nicht über ein 5-16 hinaus. Zwei Punkte konnte in einem spannenden Einzel Kim Jacoby (2-6 6-2 10-5) holen. Außerdem haben die Damen mit Lisa Fuß und Lea Reckart (6-4 6-1) noch ein Doppel gewinnen können. Am Ende war die Heimmannschaft aus Buchholz ein wenig zu stark.


Gemischt (grün)

Bereits am Freitag spielte die Gemischte U12-Mannschaft der SG Braubach / RL Lahnstein um die Punkte, und das mit Erfolg. 12-2 konnten die Gemischten ihr erstes Spiel gegen die SG Dieblich / Macken / Waldesch 2 gewinnen. Erfolgreich in den Einzeln waren Liv Wernecke, David Schurf und Paul Ulrich. So stand es nach den Einzeln bereits 6-2. Auch die beiden abschließenden Doppel konnten die Gemischten für sich entscheiden und so stand es am Ende 12-2.


Herren 40 B-Klasse

15.05.18: Die Herren 40 des TC RL Lahnsteins warten immer noch auf ihren ersten Sieg. Auch im zweiten Spiel gegen den TC Kobern-Gondorf waren sie chancenlos. Alle Einzel und auch alle Doppel wurden verloren, somit hieß es am Ende 0-14. Kopf hoch Jungs, es kommen auch bessere Zeiten.

10.05.18: Beim ersten Saisonspiel der Lahnsteiner Herren 40, beim TC BW Bad Kreuznach, konnten keine Punkte geholt werden, mit 0-14 wurde dieser Spieltag zu Gunsten des Gegners beendet. Bis auf den an zwei gesetzten Stefan Zimpelmann (1-6 6-2 8-10) wurden alle Einzel glatt verloren. Bei den Doppeln sah es ein wenig besser aus. Thomas Molitor/Stefan Zimpelmann spielten 2-6 2-6 und Patrik Brings/Udo Schmitz 4-6 2-6. Der TC BW Bad Kreuznach war für unsere Herren einfach zu stark.

 


Jungen U15 C-Klasse

12.05.18: Doch die Freude sollte nicht lange anhalten. Spitzenspieler Max Griese musste in der ersten Mannschaft aushelfen. Und so wurde es für unsere Jungs am Samstag ganz schwer gegen den TC Kamp-Bornhofen. Ivàn Cerezuela Wirfler war der einzige, der sein Einzel an Position vier mit 6-3 6-1 gewinnen konnte. Julian Horch verlor an Position eins nach einem kämpferisch tollen Spiel 4-6 2-6. Und auch U12-Spieler Philipp Balke ging an Position zwei ebenso wie Julian Kaiser an Position drei leider leer aus. Im ersten Doppel wurde es dann nochmal ganz spannend. Erst im dritten Satz mussten sich J. Horch / Ph. Balke 3-6 6-4 5-10 geschlagen geben.

 

10.05.18: „Englische Woche“ hieß es für unsere zweite Jungen U15-Mannschaft. Am Donnerstag ging es zum Auswärtsspiel beim TV Nassau. Hier ist es den Jungs gelungen, ein Unentschieden zu erspielen. Julian Horch (6-3 6-2) und Julian Kaiser (6-3 6-1) konnten ihre beiden Einzel gewinnen. Dann ging es in die alles entscheidenden Doppel. Max Griese / J. Horch konnten im ersten Doppel 7-6 6-1 gewinnen, Jonas Geißler / J. Kaiser verloren hingegen 2-6 2-6. Doch am Ende des Tages waren die Jungs happy über das Gesamtergebnis von 7-7 und dem ersten Punktgewinn dieser Saison.

 

05.05.18: Die 2. Jungen U15-Mannschaft um Mannschaftsführer Julian Horch hatte ihr erstes Medenspiel der Saison bei der SG Nastätten / Miehlen zu absolvieren. Leider stand es am Ende 2-12, doch die Jungs kämpften im Taunus um jeden einzelnen Punkt. Respekt! Max Griese an Position eins verlor sein Einzel 1-6 2-6, doch die drei weiteren Einzel wurden alle jeweils im Champions-Tiebreak entschieden. Juian Horch verlor 0-6 6-4 und schließlich 6-10, Julian Kaiser verlor ebenso knapp 6-2 5-7 2-10, doch Iván Cerezuela Wirfler konnte einen gelungenen Einstand beim TC Rhein-Lahn feiern und gewann sein Einzel 6-2 3-6 und 10-5. In den Doppeln verloren M. Griese / J. Horch dann 2-6 2-6 und J. Kaiser / I. Cerezuela Wirfler 1-6 5-7. Weiter geht's, Jungs!


Herren D-Klasse

13.05.18: Erster Sieg der Herren des TC RL Lahnstein beim TC Kadenbach. Ferdinand Scholz (7-5 6-0), Pascal Altenkamp (2-6 6-4 10-6) und Jarno Böhm (61 7-6) habe ihre Einzel gewonnen und konnten für ihr Team 6 Punkte sichern. Den Gesamtsieg haben dann im zweiten Doppel Ferdinand Scholz und Pascal Altenkamp mit 6-4 6-2 klar gemacht. Ein guter Tag für die Lahnsteiner Herren, am Ende hieß es 9-5. Ein toller Sieg, gut gemacht.

10.05.18: In ihrem zweiten Spiel mussten unsere Herren zum Favoriten TC BW Bad Ems. Alexander Beyl (4-6 0-6), Lukas Beyl (1-6 4-6) und Pascal Altencamp (4-6 1-6) konnten ihre Einzel nicht gewinnen. Ferdinand Scholz (6-1 6-2) schlug seinen Gegner klar und holte für seine Mannschaft die einzigen zwei Punkte an diesem Tag, denn auch die im Anschluss gespielten Doppel wurden knapp verloren. Endergebnis 2-12.

06.05.18: Unglücklich lief es auch für die Herren beim Heimspiel gegen den TV Koblenz- Wallersheim 3. In den Einzeln lagen die „Jungs“ noch in Front, da Pascal Altenkamp mit 4-6 6-4 10-1, Luca Pannek 6-2 6-2 und Jarno Böhm 6-2 6-1 ihre Einzel gewinnen konnten. Lediglich Maxi Dazert an Position eins musste sich mit 3-6 3-6 geschlagen geben. Doch dann verloren sie beide Doppel und so stand es am Ende 6-8.

29.04.18: Im ersten Heimspiel der Herren, erreichten sie gegen die Gäste aus Bendorf (Bendorfer TV 2) ein Unentschieden 7-7. Lukas Beyl (6-4 6-4) und Mika Pannek (6-1 7-5) konnten ihre Einzel gewinnen. Ebenso wurde das Doppel von Ferdinand Scholz und Pascal Altenkamp mit 6-1 6-4 gewonnen.


Jens Kowalke gewinnt Turnier in Vallendar

Den 15. Vallendarer Frühlings-Cup konnte Jens Kowalke in diesem Jahr in der Konkurrenz Herren 55  für sich entscheiden. Im Halbfinale profitierte er noch von der Aufgabe Horst Wans (TC Güls). Im Finale musste er jedoch alles geben, um Christoph Einig (TV Kleeblatt im TuS Mayen) mit 6-4 4-6 und schließlich mit 10-7 im Champions-Tiebreak zu besiegen. Herzlichen Glückwunsch! Die Oberliga-Saison kann kommen.

 

Viertelfinale:

J. Kowalke - Rolf Sommer (ESV BW Limburg) 6-3 6-2

Halbfinale:

J. Kowalke - Horst Wans (TC Güls) 2-6 3-4 Aufgabe Wans

Finale:

J. Kowalke - Christoph Einig (TV Kleeblatt im TuS Mayen) 6-4 4-6 10-7

 


TC Rhein-Lahn eröffnet Tennissaison

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der neu gewählte 1. Vorsitzende des TC Rhein-Lahn Lahnstein Torsten Kullmann am 15. April die Mitglieder und Ehrengäste zur Saisoneröffnungsfeier. Dabei blickte er auf die Vergangenheit zurück, in der er selbst einst als Jugendwart aktiv den Vorstand unterstützt hat, gab den Mitgliedern aber auch einen Ausblick auf die bevorstehende Arbeit, welche ihn und sein Team in naher und fernen Zukunft erwarten wird. Ebenso gab er einen Ausblick auf die bevorstehende Tennissaison, in welcher der TC Rhein-Lahn sieben Erwachsenenmannschaften, darunter die Herren 55- und die Damen 30-Mannschaft in der Oberliga, und sechs Jugendmannschaften, darunter eine von zwei Jungen U15-Mannschaften in der Rheinlandliga, in die bevorstehende Medenrunde schickt.

Schließlich wurde alle Mitgliedern für die geleistete Arbeit beim Frühjahrsputz gedankt, denn ohne diese würde nach dem überstandenen Hochwasser die Anlage und das Clubhaus nicht in solchem Glanz erstrahlen. Maßgeblich beteiligt daran war der neue Platzwart Günther Schaack, welcher gemeinsam mit seiner Frau an der Eröffnungsfeier teilnahm.

 

Rhein-Lahn-Nixe Jana I. wurde von Günther Groß vertreten, welcher gerne die Grüße der kranken Nixe an den TC Rhein-Lahn überbrachte.

Im Anschluss ehrte Torsten Kullmann insgesamt zehn Mitgliedern für ihre langjährige Treue, Loyalität und Verbundenheit zum TC Rhein-Lahn. Zunächst gratulierte er Verena Kohlhaas und Bruno Handschuh für deren 25jähriges Vereinsjubiläum.

 

Schließlich wurden Sandra Beyl, Martina Molitor, Dietmar Linn und Dirk Neitemeier für deren 40jährige Vereinszugehörigkeit geehrt

und für gar 50 Jahre Mitgliedschaft beim TC Rhein-Lahn wurden Heinz Offheim, Dieter Fritzsche, Klaus-Hermann Schur und Michael Struth gratuliert. Letzterer wurde sogar vom Tennisverband Rheinland, vertreten von Friedhelm Kurz, mit der Goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet.

 

Die Mitglieder saßen anschließend bei einem Gläschen Sekt zusammen, aßen gegrillte Würstchen und selbstgebackenen Kuchen und freuen sich auf die bevorstehende Tennissaison.

 

Download
Blick aktuell 17-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.3 KB

Frühjahrsputz bei strahlendem Sonnenschein


Michael Struth Vize-Rheinland-Pfalz-Meister

Vom 23. bis 25. März 2018 fanden die Rheinland-Pfalz-Hallen-Tennismeisterschaften der Senioren statt. Unser Oberliga-Spieler Michael Struth konnte auch bei diesem Turnier zeigen, was in ihm steckt. Auf dem Weg ins Finale der Herren 65 musste M. Struth nur 11 Spiele abgeben. Das Halbfinale gewann er mit einem klaren 6-4 6-0 gegen den an vier gesetzten R. Wißwesser (TC Hassloch) und zog so, vollkommen verdient, ins Finale ein. Dort musste M. Struth sich jedoch seinem Mannschaftskollegen, dem sehr starken, an zwei gesetzten, Hans-Willi Koch (SG RL Lahnstein / Post-SV Koblenz) mit 1-6 3-6 geschlagen geben. Der TC Rhein-Lahn e.V Lahnstein ist stolz auf unseren Oberliga-Spieler M. Struth und gratuliert zum Vizemeister der Rheinland-Pfalz-Hallen-Tennismeisterschaften. Chapeau!

 

Download
Blick aktuell 15-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.5 KB

Michael Struht neuer Kreismeister der Herren 60

Vom 2. bis 4. März 2018 fanden in Lahnstein die Offenen Hallenkreismeisterschaften der Senioren statt. Äußerst erfolgreich verliefen diese für unseren Oberliga-Spieler Michael Struth. In der Konkurrenz Herren 60 ließ er seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance. An Position eins gesetzt konnte er im Viertelfinale zunächst André Gelhausen (TC RW Neuerburg) mit 7-5 6-1 besiegen, ehe er im Halbfinale gegen Bernd Schmitt (TC Kirberg) antreten musste. Ihn konnte M. Struth glatt mit 6-2 6-0 schlagen. Schließlich ging es im Finale gegen den stark aufspielenden Werner Hennen (SV Diez-Freiendiez), der im Halbfinale den an Nummer zwei gesetzten Hans Leeser (TC Remagen) aus dem Turnier werfen konnte. Doch davon ließ sich M. Struth nicht beeindrucken und konnte auch hier seinen Kontrahenten glatt in zwei Sätzen mit 6-3 6-0 besiegen. Wir gratulieren herzlich unserem neuen Kreismeister!

 

Michael Struth (rechts) als neuer Hallenkreismeister!
Michael Struth (rechts) als neuer Hallenkreismeister!

Neuer Vorstand gewählt

Am Mittwoch, den 14. Februar 2018 fand die turnusgemäße Mitgliederversammlung des TC Rhein-Lahn Lahnstein e.V. im Bistro des Johannes-Gymnasiums Lahnstein statt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Anpassung der Mitgliederbeiträge und Neuwahlen.

Nachdem der 1. Vorsitzende des Vereins Jens Kowalke die Mitglieder begrüßt hat, wurde Helmut Quirmbach als langjähriger Platzwart in seinen wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. Lange 20 Jahre hat er sich mit Herzblut um die Belange auf dem Platz, auf der Anlage und im Clubhaus gekümmert.

Es folgten die Berichte des 1. Vorsitzenden J. Kowalke, des Sportwarts Thomas Molitor, des Schatzmeisters Gerd Simons sowie der Kassenprüfer Marlene Feider und Lothar Fleck. Im Anschluss hat sich die Mitgliederversammlung über die Anpassung der Mitgliederbeiträge ausgesprochen und diese beschlossen.

Schließlich haben die Mitglieder einen neuen Vorstand gewählt. J. Kowalke steht für das Amt des 1. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung.

Für drei Jahre gewählt wurden als

 

1. Vorsitzender Torsten Kullmann,

 

2. Vorsitzender Sven Gräper,

 

Geschäftsführer Michael Struth,

 

Sportwart Thomas Molitor,

 

Jugendwartin Sarah Wisberg und

 

Schatzmeister Gerd Simons gewählt.

Der neu gewählte Vorstand von links: Sven Gräper, Gerd Simons, Torsten Kullmann, Sarah Wisberg, Thomas Molitor und Michael Struth
Der neu gewählte Vorstand von links: Sven Gräper, Gerd Simons, Torsten Kullmann, Sarah Wisberg, Thomas Molitor und Michael Struth

Lahno-Rhenania Laura I.

Wir sind stolz darauf, dass mit Laura Fuß die diesjährige Lahno-Rhenania aus unserem Verein kommt. Unsere Damen-Spitzenspielerin und Jugendtrainerin regiert in dieser Kampagne gemeinsam mit Prinz Thomas II. vom Sparda-Schloss die Lahnsteiner Narren. Laura, wir wünschen dir von Herzen eine tolle Session, viel närrische Freude und Sonne pur bei den Karnevalsumzügen!

Download
Blick aktuell 9-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.5 KB

Jens Kowalke Vize-Rheinlandmeister 2018

Vom 26. bis 28. Januar 2018 fanden in Andernach die Rheinland-Meisterschaften der Herren 30-70 statt. Äußerst erfolgreich verliefen diese für unseren Oberliga-Spieler Jens Kowalke. In der Konkurrenz Herren 55 musste er sich erst im Finale dem an Position eins gesetzten Axel Hüttner vom TC Idar-Oberstein mit 1-6 2-6 geschlagen geben. Zuvor hat er das Halbfinale gegen Detlef Feld (TC Üdersdorf) mit 6-1 6-0 souverän gewonnen.

Jens Kowalke (rechts) als Vize-Rheinlandmeister
Jens Kowalke (rechts) als Vize-Rheinlandmeister

Das Hochwasser 2018 ist Geschichte...


Winterrunde der TC-Herren

Für die Spielgemeinschaft mit dem Post-SV Koblenz sind in der Winterrunde Anfang des Jahres unsere Tennis-Asse aus der Oberliga Herren 55 Jens Kowalke und Michael Struth an den Start gegangen. Souverän siegten sie mit 4-0 gegen den TC Sessenhausen. Dabei gewann J. Kowalke sein Einzel mit 6-3 6-2 und M. Struth sein Einzel mit 6-0 6-3. Im abschließenden Doppel siegten die beiden ebenso souverän mit 6-2 6-3.

Die erste Herren 30-Mannschaft musste sich leider mit 1-3 dem TC Rengsdorf geschlagen geben. Lediglich Sven Gräper konnte an Position 1 sein Einzel mit 6-3 6-3 gewinnen.

 

 

Nicht ganz so gut lief es für Michael Struth in der Konkurrenz Herren 60. Er konnte zwar die erste Runde gegen Felizardo Reis (TC Burgschwalbach) 6-1 6-2 gewinnen, musste sich dann allerdings im Viertelfinale dem an Position eins gesetzten Toni Schweitzer (TC Rhein-Wied Neuwied) geschlagen geben. Bei den Rheinlandmeisterschaften war ebenso unser Sportwart Thomas Molitor als Turnierleitung im Einsatz.

Download
Blick aktuell 7-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.4 KB
Download
Blick aktuell 5-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.7 KB

„Eddy“ Scholz Hallenkreismeister der Jungen U16/18

Vom 5. bis 7. Januar fanden in Lahnstein die Offenen Jugend-Hallenkreismeisterschaften des Tenniskreises Rhein-Lahn 2017 / 2018 statt. Für den TC Rhein-Lahn Lahnstein ging Ferdinand Scholz, genannt „Eddy“ an den Start. Aufgrund zu weniger Anmeldungen wurden die Konkurrenzen Jungen U16 und U18 zusammen gelegt, sodass der U16-Spieler aus Lahnstein auch gegen wesentlich ältere Spieler ran musste. Doch Eddy zeigt sich wie bereits im vergangenen Jahr in bestechender Form. Er gewann alle vier Gruppenspiele und konnte sich somit als Hallenkreismeister der Jungen U16/18 ehren lassen. Herzlichen Glückwunsch, Eddy!

 

Download
Blick aktuell 3-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.6 KB