Öffnung der Tennisanlage beim TC Rhein Lahn Lahnstein

Seit den ersten Lockerungen durch die Politik durften wir die Pforten unseres schönen Tennisclubs am Rhein-Lahneck öffnen.

Daran geknüpft sind natürlich noch einige Bedingungen, an die sich die Mitglieder halten. Es dürfen sich maximal 2 Personen auf einem Platz befinden und der Mindestabstand von 1,5 m muss die ganze Zeit gewährleistet sein.

Hierzu hat der Vorstand einige Vorkehrungen getroffen und auch praktisch umgesetzt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle! Das Angebot wird gut bis sehr gut von den Mitgliedern angenommen und die Regeln gut umgesetzt.

 


 

Liebe Tennisfreunde,

 

 

manchmal geht es dann doch schneller als man glaubt. Gut so!

 

Noch letzte Woche war unklar wann wir dieses Jahr auf die Plätze, die Saison starten und Tennis spielen können.

 

Die jüngsten 'Lockerungen' der Landesregierung geben uns nun die Möglichkeit eine 'Light Öffnung' der Anlage und Tennisplätze vorzunehmen.

 

'Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen zulässig.' 

 

Was heißt das für uns?

 

  • Ab Montag, 20. April geben wie unsere Tennisplätze zum Spielen frei.
  • Maximal 2 Spielerinnen / Spieler pro Platz, somit ist ein Doppelspiel nicht erlaubt.
  • Der Mindestabstand zum anderen Spieler von mindestens 1,5 m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden.
  • Jeder Spieler nutzt seine eigene Spielerbank, es stehen jeweils ausreichend Spielerbänke pro Platz zur Verfügung
  • Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
  • Unser Clubhaus bleibt geschlossen.
  • Unsere Umkleide mit Duschen bleibt geschlossen.
  • Bitte nutzt die Toiletten auf der Rückseite des Clubhaus, es sind die Desinfektionsspender und Einweg-Papierhandtücher in den Toiletten zu verwenden.
  • Bedingt durch die Begrenzung von 2 Spielern pro Platz halten sich bitte maximal 10 Personen dauerhaft auf der Anlage auf.
  • Platz 1 steht unserem Trainer Dragan Zebic durchgehend für ein EINZELTRAINING zur Verfügung, Eltern geben bitte Ihre Kinder am Eingangstor ab, mögliche Unterredungen mit dem Trainer sind bitte telefonisch zu klären.
  • Bei möglichen temporären 'Überbelegungen' der Plätze oder anderen Themen könnt ihr uns (Vorstand) gerne für eine Klärung kontaktieren, grundsätzlich erwarten wir ein nachsichtiges Miteinander.

 Soweit unsere VERBINDLICHEN Vorgaben. Diese gelten 'bis auf weiteres'.

 

 Wir gehen selbstverständlich davon aus das wir alle uns in dem gegebenen Rahmen bewegen.

 

Nehmen wir es aktuell als ein Privileg das wir unserem Sport ab sofort nachgehen können, wenn auch eingeschränkt. Die Mannschaftssportarten Fussball und Handball etc ist dieses bis auf weiteres weiterhin nicht vergönnt. Sind wir uns dies bewusst und halten uns an die 'Spielregeln'.  Nachwievor sind Vorsicht, Rücksicht, Disziplin gefragt und gefordert!

 

Ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstands für Eure Unterstützung. Wir wünschen Euch viel Spass auf den Plätzen!

  

Passt auf Euch auf, bleibt gesund,

Euer Torsten

 

1. Vorsitzender

 


Winterrunde Herren 40

07.03.20: Das letzten Spiel der Winter-Runde konnten die Herren 40 vom TC RL Lahnstein mit 3:1 gegen die SG Mallendarer Berg/Vallendar 83 gewinnen. Im Einzel setzte sich S. Gräper denkbar knapp mit 4-6, 6-4 und 10-8 durch. Sein Teamkollege H. Mohr hingegen musste sich mit 3-6 und 2-6 geschlagen geben. Das anschließende Doppel konnten die nervenstarken Lahnsteiner in einer sehr umkämpften Partie mit 6-3 und 7-6 für sich entscheiden und somit den Gesamtsieg sichern. In der Tabelle steht der TC RL Lahnstein nun uneinholbar auf Platz eins


Winterrunde Damen 30

09.02.20: Den 3. Sieg im 3. Spiel konnten die Lahnsteiner Damen 30 in der Winterrunde in Vallendar verbuchen. Auch wenn die Damen der SG Nickenich / Eich / Kobern-Gondorf / Kirchwald den Mädels vom TC Rhein-Lahn zunächst im Doppel, dann auch im Einzel alles abverlangten, stand es am Ende 4-0 für Lahnstein. Im Einzel gewann Sandra Beyl gegen Birgit Remy 6-2 6-3 und Sarah Wisberg gegen Tanja Auer 6-3 6-0. Im Doppel, das bereits vor den Einzeln stattfand, konnten sich S. Beyl / S. Wisberg mit 6-2 6-2 durchsetzen. Am letzten Spieltag am 14.03.2020 geht es dann gegen den TC Metternich 2


Rheinlandmeisterschaften der Senioren

5 Spieler des TC Rhein Lahn haben an den Rheinlandmeisterschaften der Senioren in Andernach und Mühlheim- Kärlich teilgenommen. Bei den jüngeren der Senioren verlor Jan Wisberg gegen einen höher eingestuften Spieler sein erstes Spiel. Am Ende gewann er dann die Nebenrunde. Bei den Herren 55 konnte Dirk Neitemeier sich bis ins Viertelfinale spielen. In der Altersgruppe der Herren 60 konnte sich Dr. Thomas Beyl souverän bis zum Semifinale kämpfen. Hier traf er auf seinen Mannschaftskameraden Jens Kowalke.

Dieser setzte sich durch und musste dann aber leider im Finale seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Michale Struth konnte in der Konkurrenz Herren 65 erst im Halbfinale gestoppt werden. Am Ende war es für die Herren vom Eck der Lahn- Rhein- Mündung eine erfolgreiche Teilnahme, bei der ein Vizemeistertitel, ein Sieger der Nebenrunde und 2 Halbfinal- sowie eine Viertelfinalteilnahme heraussprangen.


Rhein-Lahn-Kids bei den Hallenkreismeisterschaften

Bei den Offenen Jugend-Hallenkreismeisterschaften des Tenniskreises Rhein-Lahn in Lahnstein haben insgesamt sieben Kinder und Jugendliche aus dem TC Rhein-Lahn gemeldet. In der Konkurrenz Mädchen U18 ist Mara Gastorf angetreten. Sie spielte in einer Vierergruppe und konnte hier nach zwei Siegen und nur einer Niederlage den 2. Platz belegen. Lisa Matz konnte bei den Mädchen U14 bis ins Halbfinale vorrücken. Dort verlor sie jedoch gegen die an Nummer eins gesetzte Lena Parent (TC Trier). Bei den Jungen U12 gewann Johannes Thiede die erste Runde souverän mit 6-0 6-1. Im Viertelfinale musste er sich nach großem Kampf äußerst knapp seinem Gegner mit 7-6 6-7 und schließlich im Match-Tiebreak 8-10 geschlagen geben. In der Konkurrenz Jungen U10, die im Großfeld mit grünen Bällen spielten, konnte Jasper Kullmann den 2. Platz und Tim Wisberg den 4. Platz belegen. Bei den Gemischten U10ern, die im Midfeld mit orangenen Bällen angetreten sind, konnte Alexander Thiede den 2. Platz belegen. Ferdinand „Eddy“ Scholz hat erstmalig bei den Jungen U18 melden können, seine Konkurrenz kam jedoch nicht zu Stande.